Lymph- & Narbentaping

im Propriozeptiven Sensomotorischen Taping

Nach der Idee von Dr. Kenzo Kase verbreitet sich seit ca. 15 Jahren eine völlig neue Metho­de des Tapings in Deutschland. Verwendet wird dabei ein farbi­ges und elastisches Material.

Eine sehr effektive Technik des Propriozeptiv Sensomotori­schen Tapings ist das LYMPHTA­PING. Durch gleichmäßige Bil­dung von CONVOLUTIONS auf der Haut werden im Gewebe ähnliche Prozesse aktiviert wie bei der manuellen Lymphdraina­ge. Deshalb stellt diese Taping­technik eine optimale Ergänzung der ML / KPE in der Praxis dar.

Die Wirkung erklärt sich einer­seits durch den sensomotori­schen Effekt, andererseits durch die deutliche Verbesserung der Durchblutung und Lymphmo­torik und durch die speziellen Eigenschaften des elastischen Materials.

Auch der Heilungsverlauf von Narben kann sehr positiv beein­flusst werden.

 

INHALTE:

  • Grundlagen der Methode
  • Materialkunde
  • Wirkungen und Besonderheiten
  • verschiedene Anlagetechniken
  • grundlegende Anatomie des Lymphgefäßsystems
  • Tapeanlagen
    • Lymphtape – Arm
    • Lymphtape – Bein
    • Lymphtape – Mama Ablatio
    • Lymphtape – Schleudertrauma
    • Lymphtape – Hämatom
    • Lymphtape – Gesicht
    • diverse Narbentapes
    • und vieles mehr…

Kursleitung: Lehrteam PST – Fortbildungsakademie Regensburg

Kurskosten: € 135,- inkl. Tape-Material

 

Termine & Preise

Name Datum Kosten