Schröpfen – eine alte Therapie neu entdeckt

Schröpfen – eine alte Therapie neu entdeckt

Schröpfen gehört zu den Ausleitungsverfahren der sehr bekannten „Aschner Methoden“. Die Therapie Schröpfen in all ihren Formen wird viel zu wenig in der heutigen Behandlungswelt angewandt und das obwohl sie schon mehr als 3000 Jahre bekannt und fast risikolos ist und keine Nebenwirkungen hat. Schröpfen hat eine sedierende und tonisierende Wirkung und kann bei sehr vielen Erkrankungen wie z.B. Migräne, Hypertonie, Hypotonie, Asthma, Bronchitis, Wirbelsäulenerkrankungen usw. höchst erfolgreich eingesetzt werden. Im Schröpfkurs werden die Themen, trockenes Schröpfen, Schröpfkopfmassage sowie blutiges Schröpfen und das Schröpfen in Verbindung mit Akupunktur in Theorie und Praxis gezeigt bzw. von den Teilnehmern praktiziert. Weiterhin werden die Verbindungen zwischen Wirbelsäule, Organe und Reflexzonen angesprochen.

Leitung: Fortbildungsakademie Regensburg
Referent: Bielsky Rüdiger

Termine & Preise

Name Datum Kosten

Schröpfen - *WEK

09.05.2020

225,-